Schulsozialarbeiter - Schulsozialarbeit

…… gibt's jetzt auch in unserer Schule!!

Mein Name ist Juliane Hannemann und ich bin Sozialarbeiterin (BA).

Seit November 2020 bin ich als Schulsozialarbeiterin am Ulrich-von-Hutten-Gymnasium tätig. Ich befinde mich in einem von der Schule unabhängigen Angestelltenverhältnis, so dass meine Neutralität und Verschwiegenheit gewährleistet ist. Träger der Schulsozialarbeit ist die tjfbg.

Ich habe aktuell keine regelmäßigen Sprechstunden, stehe den Schüler_innen, Lehrer_innen und Eltern somit nach Absprache und grundsätzlich in Pausenzeiten zur Verfügung.

Erreichen können Sie mich unter folgenden Daten:

Telefon: 030 902778244 (Sekretariat)

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Was ist Schulsozialarbeit?

Schulsozialarbeit hat die Aufgabe, Schülerinnen und Schüler bei ihren persönlichen und sozialen Anforderungen sowohl im schulischen als auch außerschulischen Lebensraum zu unterstützen. Ziel ist die Verbesserung oder Sicherstellung der schulischen Laufbahn und das Erreichen eines positiven Erlebens dieses prägenden Lebensabschnitts, in welchem sich die Schülerinnen und Schüler befinden. Schule soll ein Ort des Vertrauens und der Sicherheit, aber auch der Freude sein und auf das weitere Leben vorbereiten. Somit setzt sich die Schulsozialarbeit auch das Ziel, ein Stück zum Schulklima beizutragen.

Schulsozialarbeit bietet hilfreiche und vorbeugende Maßnahmen, Projekte, Beratungen und Gespräche für Schülerinnen und Schüler (einzeln oder in Gruppen) an. Ebenso richten sich diese Angebote grundsätzlich auch an die Erziehungsberechtigten sowie Lehrerinnen und Lehrer unserer Schule.

Bei meiner Arbeit unterliege ich der Schweigepflicht, wodurch natürlich alle Informationen vertraulich behandelt und nur mit Zustimmung der Betroffenen weitergegeben werden.

Im gemeinsamen Prozess kann die Schulsozialarbeit zusätzliche oder weiterführende Hilfestellung durch Einrichtungen oder spezielle qualifizierte Personen im Sinne der Netzwerkarbeit geben.

„Wann sollte ich Kontakt zu Ihnen aufnehmen?“

Empfehlenswert für dich als Schülerin oder Schüler ist die Kontaktaufnahme dann, wenn du das Gefühl oder die Einsicht bekommst, dass in deinem Leben (Schule, Familie, Freundeskreis usw.) Entwicklungen stattfinden, die du als nachteilig, schmerzlich oder negativ empfindest und auf die du keinen oder keinen ausreichenden, positiven Einfluss nehmen kannst, bzw. in Situation, in denen du einfach nicht weiterweißt. Hin und wieder besteht auch „nur“ ein grundlegendes Gefühl der Hilflosigkeit, welche noch nicht in Worte zu fassen ist. Gemeinsam können wir versuchen, hierfür Worte und Lösungsansätze zu finden.

Empfehlenswert für Sie als Eltern und Erziehungsberechtigte ist die Kontaktaufnahme in den Fällen, wenn Sie eine nachteilige Verhaltensänderung oder Persönlichkeitsveränderung Ihres Kindes feststellen, welche Sie mit Ihren pädagogischen Mitteln nicht erklären und/oder nicht auffangen können.

Sollten Sie den Eindruck haben, dass ihr Kind unter Mobbing oder ähnlichen Herausforderungen leidet, möchte ich Ihnen auch das Angebot unterbreiten, mit mir den Austausch zu suchen.

Juliane Hannemann

Ulrich-von-Hutten-Gymnasium
Rehagener Straße 35 - 37
12307 Berlin

Tel. (030) 90277-8244
Fax. (030) 90277-8240
E-Mail uvh@uvh-online.de