Fachbereich Philosophie

Die Philosophie ist die Liebe zur Weisheit. 

Um Weisheit zu erlangen, stellen Philosoph*innen  Fragen, z.B. nach dem Sinn des Lebens, dem Wesen der Welt und der Stellung des Menschen in ihr. 

Wer Interesse daran hat, solchen Fragen auf den Grund zu gehen und darüber hinaus klares Denken und überzeugendes Argumentieren lernen möchte, wird sich in der Philosophie gut aufgehoben fühlen.

Lehrkräfte

Frau Binder (Fachleitung), Herr Duschka, Herr Maeder, Herr Rentoulas

Unterrichtsangebot

Das Fach Philosophie wird am Ulrich-von-Hutten-Gymnasium als Grundkurs in der Sekundarstufe II angeboten. Es vertieft die Auseinandersetzung mit den Themen und Fragen des Ethikunterrichts und stellt sie stärker in den Zusammenhang der philosophischen Tradition. 

Die Themen der Kurshalbjahre orientieren sich an den vier kantischen Fragen: „Was soll ich tun?“, „Was ist der Mensch?“, „Was kann ich wissen?“ und „Was darf ich hoffen?“. 

Die Schüler*innen bekommen so einen Einblick in das breite Spektrum der philosophischen Disziplinen:  Ethik, Anthropologie, Erkenntnistheorie und Metaphysik. Letztlich ist es das Ziel des Philosophieunterrichtes, den Schülerinnen und Schülern Angebote zu machen, durch die sie Orientierung,  Autonomie und Verantwortlichkeit im eigenen Denken, Urteilen und Handeln zu gewinnen.

Unterrichtsinhalte

Halbjahr

Themenfeld

Leitfrage

Philosophische Disziplin

1.HJ

Werte und Normen

Was soll ich tun?

Ethik

2.HJ

Mensch und Gesellschaft

Was ist der Mensch?

Anthropologie, Politische Philosophie

3.HJ

Erkenntnis und Wahrheit

Was kann ich wissen?

Erkenntnistheorie, Sprachphilosophie

4.HJ

Sein und Werden

Was darf ich hoffen?

Metaphysik

 

Ethisch-praktischer Reflexionsbereich

Dieser Reflexionsbereich ist besonders geeignet, die praktische Kompetenz der Schüler*innen zu fördern. Sie lernen, wie Handlungsnormen historisch und begrifflich gefasst wurden und werden. Ihre Urteilskompetenz wird durch die Analyse ethischer Positionen differenziert und gestärkt. Wie beispielsweise Peter Singers Präferenz-Utilitarismus oder  Kants Kategorischem Imperativ.

Geschichtlicher, gesellschaftlicher und anthropologischer Reflexionsbereich

In diesem Reflexionsbereich lernen die Schüler*innen, dass allen alltäglichen, wissenschaftlichen und künstlerischen Äußerungen ein bestimmtes Menschenbild zugrunde liegt. Bei der Auseinandersetzung mit der Frage „Was ist der Mensch?“ wird das Wesen bzw. die Auffassung des Menschen als Grundlage der Ethik hinterfragt und es werden Konsequenzen für Geschichts- und Gesellschaftsphilosophie untersucht. Wie beispielsweise bei Judith Butlers Gender-Theorien.

Erkenntnistheoretischer und sprachphilosophischer Reflexionsbereich

In diesem Reflexionsbereich stehen die Begründungsmöglichkeiten für Wissen im Vordergrund. Ergänzend zu Wahrheitstheorien geht es hier vor allem um das theoretische Argumentieren, die Bedeutung von Wahrnehmung und Vernunft für den erkenntnistheoretischen und sprachlichen Zugang zur Welt  aus verschiedenen Denkrichtungen. Beispielhaft werden wissenschaftliche Methoden untersucht und besondere erkenntnistheoretische Probleme bei der Beantwortung metaphysischer Fragen angesprochen. Wie beispielsweise bei Descartes Skeptizismus, Lockes Empirismus oder Kants Skeptizismus.

Metaphysischer Reflexionsbereich

Dieser Reflexionsbereich beschäftigt sich mit Fragen, die lange als ursprünglich philosophische Fragestellungen angesehen wurden. Er knüpft insbesondere an dem Menschenbild und den Erkenntnisgrenzen an, zeigt die metaphysische Reflexion als ein Wesensmerkmal des Menschen auf und reflektiert in Zusammenhang mit Gottesvorstellungen, Gottesbeweisen, das Sein an sich. Wie beispielsweise bei Anselm von Aquins oder Anselm von Canterburys Vorstellung von Gott. 

 

Philosophie im Abitur

In der Abiturprüfung kann das Fach Philosophie als 3. (schriftlich) oder 4. Prüfungsfach (mündlich) gewählt werden. Voraussetzung dafür ist die Teilnahme am Grundkurs in allen vier Kurshalbjahren.

Darüber hinaus kann Philosophie als Bezugsfach für die 5. Prüfungskomponente im Abitur gewählt werden. Gerne beraten wir Prüflinge, die sich für eine Präsentationsprüfung oder eine BLL mit einem philosophischen Themenschwerpunkt interessieren.

  

Abb1: https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/buecher/rezensionen/sachbuch/kate-kirkpatricks-biographie-ueber-simone-de-beauvoir-16882815.html (letzter Zugriff: 06.01.2021)

Ulrich-von-Hutten-Gymnasium
Rehagener Straße 35 - 37
12307 Berlin

Tel. (030) 90277-8244
Fax. (030) 90277-8240
E-Mail uvh@uvh-online.de